Berg-Wanderung: in 3 Tagen vom Val Sumvitg, über die Greina bis nach Vals

9.-11. August 2019, Freitag - Sonntag

1. Tag: Rabius/Runcahez – Terrihütte (2170m)
(Wanderzeit 4-5 Stunden / 900m Aufstieg / ca. 7km Distanz / T2)

Das Alpentaxi bringt uns von Rabius ins Val Sumvitg bis nach Runcahez. Nun geht’s zu Fuss weiter durch’s schöne Val Sumvitg: Zuerst legen wir hauptsächlich Strecke zurück, bevor es dann steiler wird und zur Terrihütte ansteigt.
Greina Hochebene

2. Tag: Terrihütte – Capanna Motterascio – Lago die Luzzone – Rifugio Scaradra
(5.5-6.5 Stunden / 895m Aufstieg / 860m Abstieg / ca. 10 km Distanz / T2)

Heute ist der konditionell strengste Tag: Bis zur Capanna Motterascio (ca. 2.5 Stunden) wandern wir über die wunderschöne Greina Hochebene. Nach einer ausgiebigen Rast bei der Capanna Motterascio steigen wir steil zum Lago Luzzone hinunter. Vielleicht braucht es jetzt ein bisschen Motivation, denn bis zum Rifugio Scaradra trennen uns 540 Höhenmeter im Aufstieg. Doch das Val Scaradra ist wildromantisch und das Rifugio Scaradra wunderschön gelegen. Das lässt uns alle Mühen vergessen! Die Hütte liegt extrem sonnig und abends kann man im Juli und August bis 21 Uhr an der Sonne sitzen und in die Berge staunen.
Das Rifugio Scaradra ist eine Selbstversorgerhütte – so werde ich für euer Wohl sorgen.

Rifugio Scaradra

3. Tag: Rifugio Scaradra – Passo Soreda – Zervreilasee (Vals)
(Wanderzeit 4.5-5.5 Stunden / 640m Aufstieg / 1000m Abstieg / 9km Distanz / T3)

Heute liegt die technisch anspruchsvollste Etappe vor uns. Der Hüttenwart der Läntahütte hat mir dazu geschrieben: «Der Passo Soreda ist ein historischer Saumpfad mit teils noch erhaltenen Wegbauten. Was die Tour anspruchsvoll macht ist die anhaltende Steilheit im Auf- und Abstieg, die Tourenlänge und die Höhenlage. Die Kantone Tessin und Graubünden haben in den letzten beiden Sommern den Weg stark verbessert und ausgebaut. Da wo früher rutschige Passagen viel Mühe bereiteten, sind nun Treppen aus Stein und Holz eingebaut. Geblieben ist die teils unglaubliche Exponiertheit. Wer diesen Weg geht, ist fit und trittsicher unterwegs, trägt nicht zu viel Gewicht auf dem Rücken und hält die Hände frei um sich an Felsen halten oder abstützen zu können. Als Hüttenwart begehe ich den Passo Soreda seit 25 Jahren. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass die Tour zum schönsten aber auch anspruchsvollsten gehört, was man im T3 Bereich im Grenzgebiet Graubünden-Tessin laufen kann.»

Passo Soreda

Voraussetzung: Kondition für 6-7 Stunden Berg-Wandern (auch zum Teil steile Auf- und Abstiege in gemütlichem, stetigem Tempo). Gute Trittsicherheit, im oft steinigen Gelände, Schwindelfreiheit (Schwierigkeitsgrad SAC-Wanderskala bis T3). Die oben angegebenen Zeiten sind reine Wanderzeiten.

Treffpunkt: 9:58 Bahn-Station "" / 10:00 weiter mit dem Alpentaxi

Packliste:
Wanderausrüstung mit Rucksack; Trinkflasche + Zwischenverpflegung für 3 Tage unterwegs (nicht zu viel - wird schwer); 1x Frühstück (Käse, Brot); hohe, feste Wanderschuhe oder Bergschuhe; Regen- und Sonnenschutz; kleine Taschenlampe; Wanderstöcke (empfehlenswert). Mütze, Handschuhe (in den Bergen wird es schnell kalt). Persönliches für die Übernachtungen, persönliche Medikamente, Ersatzsocken/Ersatzwäsche, Hüttenschlafsack. Bitte: Beschränkt Euch auf das Nötigste.
Anmerkung: Das Rif. Scaradra ist eine Selbstversorgerhütte: Ich werde für das Nachtessen sorgen und auch für den Tee. Getränke können gekauft werden. Dieses Nachtessen werden wir dann auf unsere Rucksäcke verteilen.

Kosten: CHF 480.- inkl. Organisation/fachkundige Wanderleitung durch Claudia Müller, eidg. dipl. Wanderleiterin; Übernachtung,  Halbpension und Marschtee in der Terrihütte; Übernachtung, Nachtessen und Tee im Rif. Scaradra.
Exklusive An-und Rückreise, Getränke und Taxikosten.

Anmeldeschluss: 2 Wochen vor der Tour

Teilnehmerzahl: 3-6 Teilnehmer

Versicherung: Ist Sache der Teilnehmer.

Fragen: Gerne beantworte ich deine Fragen. Rufe mich einfach an: 055 610 44 70

Anmelden: 055 610 44 70 oder gerne mit untenstehendem Formular:

Anmeldeformular

Bitte addieren Sie 4 und 1.
Anmeldebedingungen*